Darf unsere Website Cookies zur Optimierung benutzen? Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Irmi Hofmann

Schmankerl aus der Klosterküche

Köstliche Koch- und Backrezepte

Title: SüdOst-Verlag

ISBN: 978-3-86646-705-7

Edition: 1. Auflage 2015

Dimensions: 17 x 24 cm

Type of figures: durchgehend farbige Abbildungen

Type of cover: Hardcover

Number of pages: 192

Wer möchte nicht gerne Häferlgucker spielen, in die Töpfe schauen, noch dazu in einer Stiftsküche? Die Klosterkultur vom Kochtopf aus entdecken? In einer Zeit, in der das rechte Maß abhanden zu kommen scheint, wenden wir uns wieder den Klöstern zu, versuchen wir in der Stille der Abteien dem verlorenen Paradies wieder etwas näher zu kommen. Und wir schätzen wieder die Klosterküche, genießen gute, einfache und gesunde Speisen, deren Rezepte sich am jahreszeitlichen Angebot der Natur und am vernünftigen Maßhalten im Essen und Trinken orientieren.
Für ihr von Abt Berthold Heigl fotografiertes Kochbuch durfte Irmi Hofmann dazu nicht nur hinter die Kulissen der Stiftsküche Seitenstetten blicken, sondern auch am klösterlichen Leben teilnehmen. So entstand ein authentisches, praktisches Werk, das neben den für die kleine Familienküche adaptierten Rezepten zahlreiche Anregungen und Dekorationsvorschläge für den Alltag, aber auch für festliche Gaumenfreuden bietet.

Rezeptvideo: Freitagsauflauf

PressComments

Juraland (Sommer 2021)

Hier können Sie sich den TVA-Buchtipp vom 25.03.15 ansehen: http://bit.ly/2d8dnvI

Weitere Auszüge:

(...) Ein kulinarischer Spaziergang durch die Jahrhunderte, vom ersten Kochbuch aus dem Jahr 1640, das eigentlich auch ein Arzneibuch war, bis hin zu den handschriftlichen Kochheften der Stiftsköchinnen und deren Lehrmädchen.
Donau-Anzeiger (21.03.2015)

Estragon-Kohlrabi-Suppe, Lammschulter in Dillrahmsoße oder Bärlauchnocken - wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen?
Kelheimer Rundschau (18.03.2015)

(...) sowohl einfache als auch festliche Gerichte zum Nachkochen, aber auch Geschichten, die zum Nachdenken anregen (...)
Kelheimer Rundschau (18.03.2015)

Die Gerichte orientieren sich an dem, was uns die Natur während der verschiedenen Jahreszeiten zu bieten hat. Vor allem aber die vom Abt Berthold Heigl im eigenen Klostergarten fotografierten "Schmankerl aus der Klosterküche" machen dieses praktische Buch so authentisch.
Altbayerische Heimatpost (Juni 2015)

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

EUR 19.90

inkl. MwSt.

lieferbar


  In Einkaufswagen
Irmi Hofmann

Schmankerl aus der Klosterküche

Köstliche Koch- und Backrezepte

Title: SüdOst-Verlag

ISBN: 978-3-86646-705-7

Edition: 1. Auflage 2015

Dimensions: 17 x 24 cm

Type of figures: durchgehend farbige Abbildungen

Type of cover: Hardcover

Number of pages: 192

EUR 19.90

inkl. MwSt.

lieferbar


  In Einkaufswagen

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Wer möchte nicht gerne Häferlgucker spielen, in die Töpfe schauen, noch dazu in einer Stiftsküche? Die Klosterkultur vom Kochtopf aus entdecken? In einer Zeit, in der das rechte Maß abhanden zu kommen scheint, wenden wir uns wieder den Klöstern zu, versuchen wir in der Stille der Abteien dem verlorenen Paradies wieder etwas näher zu kommen. Und wir schätzen wieder die Klosterküche, genießen gute, einfache und gesunde Speisen, deren Rezepte sich am jahreszeitlichen Angebot der Natur und am vernünftigen Maßhalten im Essen und Trinken orientieren.
Für ihr von Abt Berthold Heigl fotografiertes Kochbuch durfte Irmi Hofmann dazu nicht nur hinter die Kulissen der Stiftsküche Seitenstetten blicken, sondern auch am klösterlichen Leben teilnehmen. So entstand ein authentisches, praktisches Werk, das neben den für die kleine Familienküche adaptierten Rezepten zahlreiche Anregungen und Dekorationsvorschläge für den Alltag, aber auch für festliche Gaumenfreuden bietet.

Rezeptvideo: Freitagsauflauf

PressComments

Juraland (Sommer 2021)

Hier können Sie sich den TVA-Buchtipp vom 25.03.15 ansehen: http://bit.ly/2d8dnvI

Weitere Auszüge:

(...) Ein kulinarischer Spaziergang durch die Jahrhunderte, vom ersten Kochbuch aus dem Jahr 1640, das eigentlich auch ein Arzneibuch war, bis hin zu den handschriftlichen Kochheften der Stiftsköchinnen und deren Lehrmädchen.
Donau-Anzeiger (21.03.2015)

Estragon-Kohlrabi-Suppe, Lammschulter in Dillrahmsoße oder Bärlauchnocken - wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen?
Kelheimer Rundschau (18.03.2015)

(...) sowohl einfache als auch festliche Gerichte zum Nachkochen, aber auch Geschichten, die zum Nachdenken anregen (...)
Kelheimer Rundschau (18.03.2015)

Die Gerichte orientieren sich an dem, was uns die Natur während der verschiedenen Jahreszeiten zu bieten hat. Vor allem aber die vom Abt Berthold Heigl im eigenen Klostergarten fotografierten "Schmankerl aus der Klosterküche" machen dieses praktische Buch so authentisch.
Altbayerische Heimatpost (Juni 2015)