JETZT BESTELLEN und Lieferung PORTOFREI erhalten! Gültig bis 31.12.2021 für Privatkunden mit Lieferadresse innerhalb Deutschlands.

Darf unsere Website Cookies zur Optimierung benutzen? Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Klaus Schwarzfischer (schwafi)

Da Schtruwlbeda af Bairisch

Title: SüdOst-Verlag

ISBN: 978-3-95587-709-5

Edition: 2. Auflage 2020

Dimensions: 17 x 24 cm

Type of figures: durchgehend farbige Abbildungen

Type of cover: Hardcover

Number of pages: 44

Frisst da Schtruwlbeda kloane Kinder? Um die Befürchtungen besorgter Eltern von vornherein zu zerstreuen: Nein! Klaus Schwarzfischers Version des Kinderbuchklassikers ist bayerisch, witzig und frech, aber nicht lebensgefährlich. Da Schtruwlbeda übernimmt zwar die schönen und zum Teil unbarmherzigen Zeichnungen der Frankfurter Originalausgabe, nicht aber die antiquierten Moralvorstellungen der Texte. Die Geschichten entwickeln ihr Eigenleben und am Ende kommt es meistens anders, als man denkt.
Wo war die Feuerwehr, als Paulinchen verbrannte? Muss der Zappelphilipp zum Psychotherapeuten? Warum bekommen Wildhasen keinen Waffenschein? Wie gut kocht die Mutter vom Suppenkasper? Da Schtruwlbeda beantwortet mit einem Augenzwinkern alle großen Fragen des Lebens. Die gehörige Prise bayerischen Humors wird dem Leser mit der unbändigen Kraft einer bayerwäldlerischen Schnupfmaschine in Richtung Hirn geschleudert. Dialektsprecher jeden Alters werden ihre helle Freude am Schtruwlbeda haben. Auswärtigen (vulgo: Breißn) verschafft das Büchlein grundlegende Erkenntnisse zur bayerischen Mentalität und Sprache.
Da Schtruwlbeda enthält nicht nur alle Zeichnungen der Originalausgabe von 1845, sondern auch zusätzliche Ausmalbilder, damits den Kindern und Junggebliebenen noch mehr Spaß macht.

Zur Aussprachehilfe: https://youtu.be/ynNODGVE-IE

PressComments

Bayern im Buch (2018/2)
MUH (Juli 2018)
Donaukurier (14.04.2018)
Blizz (14.04.2018)
Süddeutsche Zeitung, Hans Kratzer (07.04.2018, Link)
Mittelbayerische Zeitung (31.03.2018)
Kulturjournal Regensburg (März 2018)

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

EUR 14.90

inkl. MwSt.

lieferbar


  In Einkaufswagen
Klaus Schwarzfischer (schwafi)

Da Schtruwlbeda af Bairisch

Title: SüdOst-Verlag

ISBN: 978-3-95587-709-5

Edition: 2. Auflage 2020

Dimensions: 17 x 24 cm

Type of figures: durchgehend farbige Abbildungen

Type of cover: Hardcover

Number of pages: 44

EUR 14.90

inkl. MwSt.

lieferbar


  In Einkaufswagen

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Frisst da Schtruwlbeda kloane Kinder? Um die Befürchtungen besorgter Eltern von vornherein zu zerstreuen: Nein! Klaus Schwarzfischers Version des Kinderbuchklassikers ist bayerisch, witzig und frech, aber nicht lebensgefährlich. Da Schtruwlbeda übernimmt zwar die schönen und zum Teil unbarmherzigen Zeichnungen der Frankfurter Originalausgabe, nicht aber die antiquierten Moralvorstellungen der Texte. Die Geschichten entwickeln ihr Eigenleben und am Ende kommt es meistens anders, als man denkt.
Wo war die Feuerwehr, als Paulinchen verbrannte? Muss der Zappelphilipp zum Psychotherapeuten? Warum bekommen Wildhasen keinen Waffenschein? Wie gut kocht die Mutter vom Suppenkasper? Da Schtruwlbeda beantwortet mit einem Augenzwinkern alle großen Fragen des Lebens. Die gehörige Prise bayerischen Humors wird dem Leser mit der unbändigen Kraft einer bayerwäldlerischen Schnupfmaschine in Richtung Hirn geschleudert. Dialektsprecher jeden Alters werden ihre helle Freude am Schtruwlbeda haben. Auswärtigen (vulgo: Breißn) verschafft das Büchlein grundlegende Erkenntnisse zur bayerischen Mentalität und Sprache.
Da Schtruwlbeda enthält nicht nur alle Zeichnungen der Originalausgabe von 1845, sondern auch zusätzliche Ausmalbilder, damits den Kindern und Junggebliebenen noch mehr Spaß macht.

Zur Aussprachehilfe: https://youtu.be/ynNODGVE-IE

PressComments

Bayern im Buch (2018/2)
MUH (Juli 2018)
Donaukurier (14.04.2018)
Blizz (14.04.2018)
Süddeutsche Zeitung, Hans Kratzer (07.04.2018, Link)
Mittelbayerische Zeitung (31.03.2018)
Kulturjournal Regensburg (März 2018)