Karl  Bauer - Portraitfoto

Karl Bauer

Vita

Karl Bauer (1922–2002) war Pädagoge und Regensburger Heimatforscher aus Überzeugung und Leidenschaft. Seinen ersten heimatkundlichen Artikel veröffentlichte er 1954 in der Mittelbayerischen Zeitung. 1962 erschien „Der Bauer“ zum ersten Mal. Das Regensburger Standardwerk liegt heute in der 6. erweiterten und verbesserten Auflage vor; die Gesamtauflage beträgt mittlerweile 36 000 Exemplare. Für dieses Werk verlieh ihm die Stadt Regensburg 1980 die Albertus-Magnus-Medaille. Der Karl-Bauer-Park in Kumpfmühl erinnert an den Sohn der Weltkulturerbestadt Regensburg.

Auszeichnungen

1980: Albertus-Magnus-Medaille

1994: das Goldene Lesezeichen der Mittelbayerischen Zeitung

2001: Kulturpreis der Stadt Regensburg.