Münzstätten, Münzprägung und Münzwege des Mittelalters in Hessen

Ergebnisse der Tagung "Frankfurt und Hessen im monetären mittelalterlichen Transit"

EUR 78.00

inkl. MwSt.


Verlag: Battenberg Verlag

ISBN: 978-3-86646-212-0

Auflage: 1. Auflage 2021

Abbildungen: durchgehend farbig

Hardcover: 592 Seiten

Format: 21 x 29,7 cm


Berliner Numismatische Forschungen, Neue Folge, Band 12

Eine hessische Münzgeschichte des Mittelalters fehlt bis heute. Im Rahmen eines Symposiums haben 25 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen den gegenwärtigen Forschungsstand zusammengetragen und darüber hinaus neue Impulse für die Forschung gesetzt. Die Ergebnisse liegen nun im Druck vor. Die Beiträge behandeln die Zeit von den Merowingern bis zum Spätmittelalter, sie beleuchten Einzelaspekte der Münzgeschichte im heutigen Bundesland Hessen und Beziehungen zu den Nachbarregionen, bieten Zusammenstellungen der Münzfunde von der Karolingerzeit bis zur späten Stauferzeit, behandeln einzelne Münzstätten und vieles mehr. In der Münzprägung wird deutlich, dass der hessische Raum gleichermaßen eine Kern- und Transitregion des Reichs war. Seine Münz- und Geldgeschichte ist komplex und ohne die historisch gewachsenen Verflechtungen mit seinen Nachbarregionen genauso wenig zu verstehen, wie die deutsche Münzgeschichte nicht ohne die hessische verständlich wird.


Das könnte Sie auch interessieren

EUR 78.00

inkl. MwSt.

lieferbar


In den Einkaufswagen