Unser Versand ist vom 28. – 30. Juni wegen Inventur geschlossen, daher kann es in diesem Zeitraum zu Verzögerungen bei der Auslieferung kommen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Darf unsere Website Cookies zur Optimierung benutzen? Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ruedi Kunzmann

Milchmarken der Schweiz

Title: Gietl Verlag

ISBN: 978-3-86646-555-8

Edition: 1. Auflage 2013/2014

Dimensions: 14,8 x 21 cm

Type of figures: durchgehend farbige Abbildungen

Type of cover: Hardcover

Number of pages: 464

  • Eine Dokumentation zur Kulturgeschichte der Schweiz
  • Von Ruedi Kunzmann, dem bekannten Autor und Numismatiker

Die Schweiz war zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch weitgehend ein Agrarland, in welchem etwa ein Drittel der Bevölkerung von der Landwirtschaft lebte. Milch, eines der wichtigsten Produkte, stellte eine bedeutende Einnahmequelle für die Bauern dar. Als spezielles Ersatzgeld waren die Milchmarken gängiger Bestandteil im Klein- und Zwischenhandel mit diesem Produkt. Etwa ab 1910 und während schätzungsweise eines halben Jahrhunderts verwendeten viele Einwohner der Schweiz solche Jetons. Heutzutage weiß kaum jemand mehr, wie verbreitet Milchmarken im täglichen Umgang mit der Milchversorgung waren.


Dieses Buch erzählt ihre Geschichte und katalogisiert diese interessanten numismatischen Objekte übersichtlich, so dass Sammler und professionelle Numismatiker ein Nachschlagewerk erhalten.
 

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

EUR 35.00

inkl. MwSt.

lieferbar


  In Einkaufswagen
Ruedi Kunzmann

Milchmarken der Schweiz

Title: Gietl Verlag

ISBN: 978-3-86646-555-8

Edition: 1. Auflage 2013/2014

Dimensions: 14,8 x 21 cm

Type of figures: durchgehend farbige Abbildungen

Type of cover: Hardcover

Number of pages: 464

EUR 35.00

inkl. MwSt.

lieferbar


  In Einkaufswagen

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

  • Eine Dokumentation zur Kulturgeschichte der Schweiz
  • Von Ruedi Kunzmann, dem bekannten Autor und Numismatiker

Die Schweiz war zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch weitgehend ein Agrarland, in welchem etwa ein Drittel der Bevölkerung von der Landwirtschaft lebte. Milch, eines der wichtigsten Produkte, stellte eine bedeutende Einnahmequelle für die Bauern dar. Als spezielles Ersatzgeld waren die Milchmarken gängiger Bestandteil im Klein- und Zwischenhandel mit diesem Produkt. Etwa ab 1910 und während schätzungsweise eines halben Jahrhunderts verwendeten viele Einwohner der Schweiz solche Jetons. Heutzutage weiß kaum jemand mehr, wie verbreitet Milchmarken im täglichen Umgang mit der Milchversorgung waren.


Dieses Buch erzählt ihre Geschichte und katalogisiert diese interessanten numismatischen Objekte übersichtlich, so dass Sammler und professionelle Numismatiker ein Nachschlagewerk erhalten.