Robert E. Röntgen

Deutsche Porzellanmarken

von 1710 bis heute

EUR 29.90

inkl. MwSt.


Verlag: Battenberg Verlag

ISBN: 978-3-86646-013-3

Auflage: 6. Auflage 2007

Abbildungen: zahlreiche Schwarz-Weiß Abbildungen

Hardcover: 328 Seiten

Format: 17 x 24 cm


  • Seit über 10 Jahren das Standardwerk unter den Bestimmungsbüchern
  • Um mehr als 100 Marken erweitert, neu nummeriert und komplett aktualisiert
  • Mit überarbeitetem Symbol- und Namensindex
Für alle, die Genaueres über jenes Porzellan wissen wollen, das sie vor sich haben, bietet Robert E. Röntgen seinen großen deutschen Porzellanmarkenführer an. Der Titel erscheint in der 6. Auflage – komplett überarbeitet, aktualisiert, umfangreich um über 150 Marken erweitert und komplett neu nummeriert.
 
Hier finden sich alphabetisch nach den Herstellungsorten geordnet alle Marken der Manufakturen, Fabriken und Porzellanmaler von den Anfängen der deutschen Porzellanherstellung bis heute. Auch die Marken der ehemaligen DDR und der nach der Wende reprivatisierten oder seither neugegründeten Manufakturen. Hinzu kommen viele Hinweise zu Firmengeschichten und zwei praktische Suchregister, die jeder Porzellanfreund schätzen gelernt hat. Ein Symbolindex erleichtert die Suche nach Marken, von denen weder Hersteller noch Herstellungsort bekannt ist. Ein Namensindex der Hersteller und Maler hilft, die Marken einer Firma zu finden, deren Namen der Benutzer schon kennt.
 
Das Buch hat sich über die Jahre hinweg zum Standardwerk entwickelt und sich selbst als eine Marke behauptet. Wer sich fragt, ob sein Porzellan ein Original aus Meißen oder eine Fälschung ist, wie alt es ist oder wo es produziert wurde, ist mit diesem Werk gut beraten.

Presse-Stimmen

Eingeführtes Markenverzeichnis (...) Der in der Auflage von 2004 noch lose beiliegende Namensindex ist jetzt fest eingebunden. Änderungen und Erweiterungen sowohl bei den nachgewiesenen Marken als auch im Symbolindex... Das umfangreichste Nachschlagewerk ausschließlich zu deutschem Porzellan (...) U. Weber schrieb: "Ein nützliches Hilfsmittel mit über 3.000 Einträgen für die Identifikation gemarkten Porzellans". Für Antiquitätenhändler, Sammler und Liebhaber unverzichtbar.
ekz (ID 8/08) 

Es finden sich alphabetisch nach den Herstellungsorten geordnet alle Marken der Manufakturen, Fabriken und Prozellanmaler von den Anfängen der deutschen Porzellanherstellungen bis heute. Auch die Marken der ehemaligen DDR und der nach der Wende reprivatisierten oder seither neugegründeten Manufakturen (...) Das Buch hat sich über die Jahre zum Standardwerk entwickelt und sich selbst als eine Marke behauptet. Wer fragt, ob sein Porzellan ein Original aus Meißen oder eine Fälschung ist, wie alt es ist oder wo es produziert wurde, ist mit diesem Werk gut beraten.
TOP MAGAZIN Regensburg (2/Sommer 2009) 

Von den Anfängen der Porzellan-Herstellung bis heute: alle Marken der Manufakturen und Fabriken sowie die Porzellanmaler. Alphabetisch geordnet nach Herstellungsorten, mit vielen Hinweisen zu Firmengeschichten und zwei praktischen Suchregistern, ist dieser Band ein unverzichtbares Standardwerk für alle Porzellansammler. 
Sehen und Lesen, Das Kunstbuchmagazin (November 2007)


Das könnte Sie auch interessieren

EUR 29.90

inkl. MwSt.

lieferbar


In den Einkaufswagen