Karl  Weisenstein - Portraitfoto

Karl Weisenstein

Vita

Karl Weisenstein promovierte 1994 an der Universität Trier mit der Dissertation zum Geldwesen Kurtriers 1300- 1580. Als ein Beitrag zum Rheinischen Münzverein fand dieses Werk weitergehende Beachtung. Nach einem Jahr als wissenschaftlicher Mitarbeiter wechselte er 1995 zum Schweizerischen Bankverein zu dessen Numismatischer Abteilung. Diese Tätigkeit setzte er auch nach der Fusion zwischen Schweizerischem Bankverein und der Schweizerischen Bankgesellschaft zur UBS AG fort. Ab 2008 war er als Leiter der Auktionsabteilung für die jährlich stattfindenden Auktionen zuständig. Nach Ausgliederung der Abteilung und dem Übergang zu SINCONA AG wurde diese Arbeit fortgesetzt.

Seit März 2017 befindet er sich in Pension und kann nun seinen diversen Passionen nachgehen. Während seiner Tätigkeit veröffentlichte Weisenstein immer wieder diverse Fachartikel zur Numismatik aber auch zu anderen Bereichen der Geschichte.



 

Lieferbare Titel