Unser Versand ist vom 25. – 27. Juni wegen Inventur geschlossen, daher kann es in diesem Zeitraum zu Verzögerungen bei der Auslieferung kommen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Darf unsere Website Cookies zur Optimierung benutzen? Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Dr. Martin Hirsch | Rainer Albert

Aufbruch zur Demokratie

Märzrevolution 1848 und deutsche Nationalversammlung auf Münzen und Medaillen

Title: Battenberg Verlag

ISBN: 978-3-86646-241-0

Edition: 1. Auflage 2023

Dimensions: 17 x 24 cm

Type of figures: durchgehend farbig

Type of cover: Hardcover

Number of pages: 288

Münzen und Medaillen zeigen und erzählen die Geschichte der Märzrevolution und der deutschen Nationalversammlung in Frankfurt und ihrer Folgen. Bereits im Jahr 1848 entstanden Medaillen, die die Standpunkte der Revolutionäre einnehmen. Auf gleiche Weise haben die Fürsten versucht, ihre alte Macht zu behaupten. Dadurch entsteht ein facettenreiches Bild dieser Zeit, in dem bekannte Revolutionäre wie Friedrich Hecker und Robert Blum, aber auch Kaiser Franz Joseph und sein Marschall Jose Radetzky auftreten.

Die Medaillen können von politischen Morden und Gefechten erzählen.
Sie zeigen zudem einzigartige Sinnbilder und Ideen dieses Schicksalsmoments, die es wiederzuentdecken gilt. Es wird ein umfassendes Bild einer bewegten Zeit entworfen, die am Ausgangspunkt unserer heutigen Demokratie steht.

PressComments

Geldgeschichtliche Nachrichten (September 2023)

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

EUR 29.90

inkl. MwSt.

lieferbar


  In Einkaufswagen
Dr. Martin Hirsch | Rainer Albert

Aufbruch zur Demokratie

Märzrevolution 1848 und deutsche Nationalversammlung auf Münzen und Medaillen

Title: Battenberg Verlag

ISBN: 978-3-86646-241-0

Edition: 1. Auflage 2023

Dimensions: 17 x 24 cm

Type of figures: durchgehend farbig

Type of cover: Hardcover

Number of pages: 288

EUR 29.90

inkl. MwSt.

lieferbar


  In Einkaufswagen

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Münzen und Medaillen zeigen und erzählen die Geschichte der Märzrevolution und der deutschen Nationalversammlung in Frankfurt und ihrer Folgen. Bereits im Jahr 1848 entstanden Medaillen, die die Standpunkte der Revolutionäre einnehmen. Auf gleiche Weise haben die Fürsten versucht, ihre alte Macht zu behaupten. Dadurch entsteht ein facettenreiches Bild dieser Zeit, in dem bekannte Revolutionäre wie Friedrich Hecker und Robert Blum, aber auch Kaiser Franz Joseph und sein Marschall Jose Radetzky auftreten.

Die Medaillen können von politischen Morden und Gefechten erzählen.
Sie zeigen zudem einzigartige Sinnbilder und Ideen dieses Schicksalsmoments, die es wiederzuentdecken gilt. Es wird ein umfassendes Bild einer bewegten Zeit entworfen, die am Ausgangspunkt unserer heutigen Demokratie steht.

PressComments

Geldgeschichtliche Nachrichten (September 2023)


© Battenberg Gietl Verlag GmbH - alle Rechte vorbehalten