Janusz Parchimowicz

Münzkatalog Sowjetunion/Russland und Nachfolgestaaten in Europa

EUR 9.90

inkl. MwSt.


Verlag: Gietl Verlag

ISBN: 978-3-86646-557-2

Auflage: 3. völlig überarbeitete und neu bewertete Auflage 2014

Abbildungen: zahlreiche Schwarz-Weiß-Abbildungen

Broschur: 728 Seiten

Format: 17 x 24 cm


Völlig überarbeitete und ergänzte 3. Auflage.
Alle Münzen bis 2013 sind erfasst, in Originalgröße abgebildet und mit aktuellen und realistischen Marktpreisen versehen.
 
Katalogisiert und abgebildet sind die Umlauf- und Sondermünzen der Sowjetunion und Russlands (ab 1992) sowie der Nachfolgestaaten der UdSSR in Europa bis 2013. Sämtliche Abbildungen sind in Originalgröße. Die Bewertungen erfolgten auf dem aktuellsten Stand unter Einbeziehung kompetenter Münzexperten.
 
Die bereits 3. Auflage des deutschsprachigen Katalogs zu den Münzen Russlands umfasst ca. 300 Seiten mehr und wurde damit in großen Teilen wesentlich erweitert. Außerdem wurden die aktuellen Entwicklungen bei den Preisen berücksichtigt. Die Bewertungen sind ausschließlich in Euro.
 
Für den Sammler moderner Münzen des 20. Jahrhunderts ist dieser Katalog eine hervorragende Quelle. Der Autor gilt als fundierter Kenner für die Münzen der Staaten Osteuropas. Seine Kataloge zu den Münzen und Banknoten Polens sind Standardwerke.
 
11 Länder in einem Katalog – mit zahlreichen Abbildungen und aktuellen Bewertungen!

Presse-Stimmen

Münzen auf elf Staaten enthält ein Katalog, der den europäischen Teil der früheren Sowjetunion umfasst. Historisch lässt sich Janusz Parchimowiczs Einleitung trotz eventueller Irritationen in den heute unabhängigen Staaten vertreten. Der im Original auf Polnisch erschienene Katalog differenziert zwischen Kurs- und Sammlermünzen. Zu letzteren zählt Parchimowicz die nie im Geldverkehr auftauchenden, nicht selten schwergewichtigen Gold- und Silberstücke.
BRIEFMARKEN SPIEGEL (12/2009)

Im Osten Europas erlebt nicht nur die Philatelie einen gewaltigen Aufschwung. Auch die Numismatik profitiert vom wachsenden Wohlstand, der einhergeht mit dem Interesse, die Geschichte der Heimat zu erforschen. Bei den jüngeren Ausgaben nimmt der Autor in seinem Original auf Polnisch erschienenen Katalog eine sinnvolle Teilung zwischen Kurs- und Sammlermünzen vor. Gold- und Silberstücke von einem Kilogramm Gewicht sind somit korrekt erfasst, ohne auf die Numismatiker Druck auszuüben, diese überflüssigen Produkte zu erwerben. Wie in der Philatelie gilt der Grundsatz, dass die Beschränkung den Meister macht. Welche Möglichkeiten bestehen, wird bereits auf den ersten Seiten deutlich.
DBZ / SE (23/2009)


Das könnte Sie auch interessieren

EUR 9.90

inkl. MwSt.

lieferbar


In den Einkaufswagen