Mathias Petry

Kainegg

Ein mörderisch-kurioser Heimatroman

EUR 14,90

inkl. MwSt.


Verlag: SüdOst-Verlag

ISBN: 978-3-95587-715-6

Auflage: 2. Auflage 2018

Abbildungen:

Broschur: 272 Seiten

Format: 13,5 x 20,5 cm


Auch als E-Book verfügbar!

Beschreibung

Hinter Kainegg, wo einst sechs Menschen ermordet aufgefunden wurden, liegt die kleine Gemeinde Hudlhub. Die bis heute ungeklärte Bluttat wird dort neu aufgerollt, als sich Bettina Hinkel aus Münster auf Spurensuche begibt. Was gar nicht so einfach ist, denn in Hudlhub gehen die Uhren doch ein wenig anders – auch wenn die An- und Unannehmlichkeiten des 21. Jahrhunderts selbst beim zwielichtigen Landtagsabgeordneten Ludwig Haderlein, den liebenswert-skurrillen Bewohnern und dem Feuerwehrtrupp angekommen sind. Der hat alle Hände voll zu tun, als in der Gemeindekirche ein Brand ausbricht, das gierig Lochfraß betreibt. Die zerstörerische Kraft des Feuers bringt in Hudlhub mindestens ebenso viel durcheinander wie Bettinas Hinkels Neugier, die nicht jedem Hudlhubber gefällt ...

"Kainegg" ist der zweite Teil der Hudlhub-Reihe, die Geschichten aus einem fast normalen bayerischen Dorf erzählt. Wobei – was heißt schon normal?

Weitere Titel der Reihe:
Hudlhub – Ein kriminell-kurioser Heimatroman
Gailing – Ein verschwörerisch-kurioser Heimatroman

Presse-Stimmen

Der neue Tag (18.08.2018)
Blizz (14.07.2018)
Donaukurier (10.05.2018, Link)
Kulturjournal (April 2018)
vintagebuch.de (26.03.2018)
Mittelbayerische Zeitung (21.03.2018)


"Parallel zur Ausstellung (über Hinterkaifeck im Baayerischen Polizeimuseum in Ingolstadt) hat der Journalist Mathias Petry mit einer neuen Mordtheorie aufhorchen lassen, die er allerdings als Nebengeschichte in einem Roman platziert hat. Petry tat dies mit Absicht. Er stammt ganz aus der Nähe von Hinterkaifeck und hat noch mit vielen Zeitzeugen sprechen können."
Süddeutsche Zeitung

"Die Erzählung hat mehrere Ebenen. So werden neben der Realität wichtige Traumszenen geschildert. Das Hudlhub-Umfeld ist dabei lustig, skurril und mit einer Prise Satire gewürzt. Da gibt es den Hinterbänkler-Landtagsabgeordneten Ludwig Haderlein, der unbedingt Geschichte schreiben will. Dann den Pfarrer, der das Herz am rechten Fleck, das Glück aber nicht gerade gepachtet hat. Den Lokaljournalisten Bernd Zackig, der an Reporter Baby Schimmerlos aus der TV-Serie ,Kir Royal` erinnert. So viele Geschichten drängen sich auf, dass Autor Mathias Petry nicht nur mittlerweile zwei Romane verfasst hat und weitere in Entsteheung sind, sondern dass er auch mit seiner Hudlhub-Band quer durch Bayern tourt."
Augsburger Allgemeine

"Eine noch nie dagewesene Form, die damaligen Ereignisse zu verarbeiten, hat dabei Mathias Petry gewählt. Obwohl man einen Roman liest, kennt man im Nachhinein auch den Stand der Tätersuche und sogar eine neue, bislang unveröffentlichte Mordtheorie. Petry lässt lokal- und weltpolitische Erinnerungen einfließen, macht einen kurzen Streifzug durch Film und TV, brilliert mit medizinischem und post-verwaltungstechnischem Wissen und weiß als Redaktionsleiter der Schrobenhausener Zeitung amüsant aus dem Berufsalltag einer Lkalzeitung zu berichten."
Aichacher Zeitung

"In ,kainegg´greift Petry das vielschichtige Motiv auf, er möchte ein bisschen Licht ins Dunkle bringen und der Geschichte von Hinterkaifeck die Schwere nehmen."
quer 19

"Schreiben ist seine Leidenschaft. Hauptberuflich informiert Mathias Petry als Redaktionsleiter der Schrobenhausener Zeitung die Menschen über Lesenswertes in der Region. Und dann taucht er in seiner Freizeit als Autor ganz tief ein in eine spannende Fantasiewelt, die kriminelle Mythen auf unterhaltsame Weise in einem komödiantischen Umfeld literarisch sensibel aufgreift"
wirtschaft 10plus

EUR 14,90

inkl. MwSt.

lieferbar


In den Einkaufswagen